DSC05467 Kopie scaled
über uns

Das sind wir

Wir reisen, wenn wir Zeit haben, mit unserem VW Bus FRANZEK. Und sind gerne auf Entdeckungstour. In der Zeit wo wir nicht reisen, schmieden wir Pläne, treffen Reisevorbereitungen oder arbeiten an unseren Reise-Nachbereitungen. Wir sind Martina und Marek, wohnhaft in München, mit einem Antrieb nach draußen.

Sich neue Fähigkeiten beibringen, weiterbilden, herausfinden wie wir zufrieden leben, sich bereichern und von anderen inspirieren lassen, sich selbst entdecken, uns als Paar weiterentwickeln, finden was einen antreibt und glücklich macht. Glück kommt nicht von alleine. Wir setzen uns Ziele und machen uns auf den Weg, denn auf dem Weg zu sein ist besser als stehen zu bleiben.

FRANZEK ist für uns weit mehr als nur ein “materielles” Auto. Mit Franzek begann eine spannende Zeit des selber Machens und eine Lebenseinstellung & Haltung festigte sich: Wir schaffen einiges!

Unser Daily Life

Wir arbeiten beide Full-Time als Grafik Designerin und Web Developer in einer Kommunikationsagentur in München. Unsere Berufung kommt uns nun auch für unsere privaten Zwecke ganz gelegen. Denn wir arbeiten auch an unseren eigenen Projekten mit “google dich schlau”, “try and error” und “erst scribblen, dann umsetzen”.

Mit dem Umbau unseres VW T5s haben wir jede Menge neuer Hobbies dazu bekommen, haben uns sowohl handwerklich als auch im Umgang mit Fotografie, Video und Social Media einiges angeeignet.

Minimal your life

Wir begannen vor ein paar Jahren, als wir zusammengezogen sind, einen bewussten, reduzierten Lebensstil für uns als Paar zu finden. Wir hatten es satt, dass wir nicht wissen wohin unser Gehalt verpufft und man Monat für Monat auf neues notgedrungen angewiesen ist.

Im Nachhinein hört es sich recht einfach an: Wir protokollierten mehrere Monate unsere Ausgaben, entdeckten überflüssige Verschwendung und probierten uns in einem bewussten Konsum ohne dabei knausrig zu werden.

Wir reduzieren so unsere Ausgaben, verzichten lieber einmal auf etwas, machen viel selber, reparieren oder kaufen gebraucht statt es uns neu anzuschaffen. Was wir nicht mehr brauchen, verkaufen wir.

Das sind Gewohnheiten die wir uns auch erst einmal aneignen mussten. Doch die Belohnung, auf einem satten Puffer zu sitzen und für Eventualitäten gewappnet zu sein und die Freiheit zu haben Dinge anzugehen, weil man es sich “leisten” kann – darauf möchten wir nicht mehr verzichten.

Danke dabei an: Frugalisten und Madame Moneypenny

Expand your adventures

Luxus ist für uns dagegen unterwegs zu sein. Und das schöne daran ist, dass wir dabei unseren ohnehin minimalistischen Lebensstil nochmal um einiges toppen – ohne dass es uns großartig stört.

Wenn ihr interessiert seid an unseren großen und kleinen Abenteuern oder unseren Ausbau, dann folgt uns doch auf Instagram oder Youtube!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.