Diy Camper Küchenbox
Ausbau,  DIY und Anleitungen

Einfache DIY Camper Küchenbox aus einer Eurobox mit versteckter Schublade und 4 Fächern

Mit etwas handwerklichem Geschick lässt sich unsere DIY Camper Küchenbox für den Heckauszug  einfach nachbauen. 
Wir haben für die Fertigstellung nicht mehr als ein Wochenende gebraucht. Seitdem ist sie auf jeder Reise dabei.

Hinweis: Verlasst euch nicht blind auf unsere Angaben – messt auf jeden Fall selber nach.

Die Idee zu einer Küchenbox holten wir uns auf einer Münchner Campingmesse. Bei 800€ fangen die Preise an. Selber machen macht sowieso mehr Spaß!

Was braucht man für unsere DIY Camper Küchenbox?

  • Eurobox mit Deckel (60 x 40 x 43,5cm)*
  • Zwei Auszüge für die Schublade (55cm)*
  • Zwei Klappkonsolen (24,2 x 20,5 cm)*
  • ☑ Ein Brett für den Tisch (56,5 x 34,5 x ca 0,6 – 1,2 cm)
  • ☑ Bretter für die Schublade (55 x 33,6 x 14cm)
  • ☑ Zwischenboden über der Schublade (56,5 36,7 x 0,6 – 1,2 cm)
  • ☑ Dünne Bretter als innere Trenner (56,5 x 18 x 0,4 cm + 36,7 cm x 18cm x 0,4cm)
  • Spax Schrauben(ca. 4.0 x 30mm)*
  • ☑ Sicherer Campingkocher mit Gas-Stop-Funktion*
  • Campinggeschirr aus Edelstahl*
  • ☑ Leichte Melamin-Teller*
Die Küchenbox außerhalb vom Auto
Unsere Camper Küchenbox kann einfach aus dem Auto herausgenommen werden

Die Schublade für den Campingkocher

Die Idee: Unser Campingkocher soll schön aufgeräumt in der Schublade ruhen. Wenn wir ihn brauchen, dann wird die Schublade einfach herausgezogen – und schon haben wir einen Auszug im Auszug! Das Tolle: man kann dann direkt in der Schublade kochen.

Loch in der neuen Eurobox - Küchenbox
Nagelneue Eurobox von Auer und schon zerstört

Mit einer Stichsäge sägen wir eine Öffnung in die nagelneue Eurobox. Dort soll später die Schublade reinkommen. Damit die Stichsäge – unser altes Schätzchen – reinkommt, wird ein Loch vorgebohrt. Die zukünftige Schublade hat die Maße: 55cm x 33,6cm x 14,2cm.
Das Loch muss natürlich ein wenig größer sein. Zusätzlich bauen wir noch eine Aussparung für die beiden Auszüge ein. Besser kleiner beginnen und dann im Anschluss vergrößern!

Die Aussparung für den Küchenbox-Softtouch-Auszug
Die Aussparung für den Küchenbox-Softtouch-Auszug

Der Softtouch-Auszug wird mit gewöhnlichen Schrauben und Muttern in der Camper Küchenbox befestigt. Es geht auch schöner mit „Hutmuttern“, aber bis jetzt hat es uns nicht gestört. Davor hatten wir die Befürchtung, dass die Befestigung der Auszugschienen im Kunststoff instabil sein könnte, aber die Schublade wird nicht belastet und die Schrauben halten nach 12 Monaten ausgezeichnet.

Die Befestigung des Schubladenauszuges in der Camper Küchenbox
Die Befestigung des Schubladenauszuges

Der Aufbau der Schublade ist  simpel gehalten – eine Bodenplatte mit Seitenwänden, welche durch Spax Schrauben auf der Bodenplatte gehalten werden.
Seitlich werden die beiden Softtouch-Auszüge mit der Schublade verschraubt. 

Die Auszüge funktionieren zwar gut, aber Im Nachhinein betrachtet hätte eine gewöhnliche Nut ohne mechanische, metallische Auszüge ausgereicht. KISS: einfaches kann auch sehr gut funktionieren und geht im Zweifel nicht so schnell kaputt.

Der Klapptisch

Der eingebaute Küchenbox-Klapptisch
Der Klapptisch

Der Klapptisch ist sehr praktisch, da er die Arbeitsfläche unser Camper Küchenbox vergrößert. Wir experimentieren gerne mit Materialien und haben deshalb eine Bauallzweckplatte verwendet. Die kann bei großer Stabilität wesentlich dünner sein als eine Arbeitsplatte aus Holz. Leider wirkt sie aber eher künstlich.

Der Klapptisch von unten
Der Klapptisch von unten

Die beiden Klappkonsolen werden mit jeweils vier Schrauben mit der Camper Küchenbox verschraubt. Unterlegscheiben genügen um der Konstruktion, Stabilität zu verleihen.

klappkonsole befestigung
Vier Linsenkopschräubchen je Klappkonsole

In die Bauallzweckplatte mit den Maßen 56,5cm * 34,5cm * 0,6cm werden je Klappkonsole zwei Löcher in die Tischplatte gebohrt. Wir verwenden Senkkopfschrauben damit nichts an der Tischoberfläche stört. Anschließen werden die Klappkonsolen mit der Camper Küchenbox verschraubt und die Tischplatte mit den Klappkonsolen.

Zwischenboden und Trenner

Küchenbox Innenansicht
Das Innere der Camper Küchenbox: man sieht die dünnen Trennerbrettchen

Über der Schublade werden wieder einige Schräubchen befestigt. Diesmal verwenden wir Hutmuttern aus Kunststoff – da drauf ruht dann später der Zwischenboden der Camper Küchenbox.

Hutmuttern
Innensicht von oben. Man sieht zwei Hutmuttern

Vorschau(öffnet in neuem Tab)

Der Zwischenboden hat die Maße 56,5cm * 36,7cm * 0,6cm – ganz sicher genügen auch 0,3 – 0,4cm wenn man wie wir eine Bauallzweckplatte verwendet. Nun kann unsere Camper Küchenbox mit Inhalt gefüllt werden. Wir bauen zwei simple Trenner ein. Die Brettchen halten ohne Kleber oder Schrauben durch eine simple Kreuzverbindung. So entstehen zwei kleiner Fächer für Gewürze und anderes Kleinzeug und zwei große Fächer für Geschirr und Teller. Unser Besteck sowie zwei Kartusche können neben dem Campigkocher in der Schublade aufbewahrt werden.

Der Inhalt der Camper Küchenbox

Gute Erfahrungen haben wir mit einem Edelstahl Geschirrset gemacht. Sieht edel aus und lässt sich recht einfach säubern. Unser Gaskocher* hat eine Abschalteinrichtung, das sogenannte „Stopgaz” – er schaltet sich also aus sobald der Gasfluss unterbrochen wird. Das war uns wichtig.

Fazit

Nach unserer Camper Aluprofilbox ist die Küchenbox der wichtigste Teil unseres T5 Umbaus. Auf dem Heckauszug platziert ist sie schnell einsatzbereit. Es ist toll, dass man sie einfach herausnehmen und auch außerhalb vom Camper verwenden kann. Im Winter steht sie meistens bei uns im Keller und wir haben mehr Platz im T5.

Video der fertigen Camper Küchenbox

In unserem Roomtour findet ihr ab Minute 5:27 Bewegtbilder unserer Küchenbox.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.