P1080033
Setting & Stauraum

Praktischer und riesiger Stauraum in einem kleinen Campervan

Martina auf Heckauszug sitzend
Die Heckauszüge tragen bis zu 130 kg

Der Stauraum in einem kleinen Campervan ist besonders wichtig und muss sorgfältig geplant werden. Wir nutzen unseren T5 „FRANZEK“ als Alltagsfahrzeug, für Wochenendausflüge und für lange Reisen. Unsere längste Reise mit Franzek dauerte ca. 4 Wochen und führte uns im Winter ins südliche Marokko. Deshalb benötigen wir ein Fahrzeug, das sich möglichst vielseitig verwenden lässt. Unser Campervan ist ein Personentransporter, Umzugshelfer, Wochenendcamper und auch mal ein Langzeitreisefahrzeug. Unsere Campervaneinrichtung und Ausbauten haben wir deshalb so gebaut, dass sie sich einfach aus- und wieder einbauen lässt.

Stauraumkonzept Schwerlastauszüge und Euronormbehälter
Das Innere kommt nach draußen – unser Stauraumkonzept mit Schwerlastauszügen und Euronormbehältern

Unsere Anforderungen

  • Kein herumkramen in den Tiefen des Kofferraums
  • Keine festen Einbauten und Schränke
  • Viel Platz für Kochen, Kleidung und Campingartikel
  • Küchenbox oder Platz für Küchenutensilien
  • Platz für Fahrräder
  • Notfalltoilette
  • Nutzung des Dachs mit einer großen Dachbox
  • Die Kofferraumklappe muss frei bleiben
  • Möglichst sichere Befestigung der Module

Schwerlastauszüge mit Euroboxen

Am einfachsten lässt sich der Stauraum in einem kleinen Campervan durch Schwerlastauszüge vergrößern. Unsere Schwerlastauszüge haben insgesamt ca. 300 € gekostet und sie sind jeden Cent wert.
Der Einbau ist gar nicht kompliziert, die Auszüge werden einfach mit Nutensteinen in die Nuten der Aluprofile geschoben.

Auf dem linken, breiten Auszug haben wir eine Küchenbox im Format 60 x 40 x 43,5 cm
Meistens ist die Konfiguration, sodass wir auf dem linken, breiten Auszug eine Küchenbox im Format 60 x 40 x 43,5 cm. Dahinter stehen 4 Klamottenkisten im Format 40 x 30 x 22 cm. Dann folgen wieder 2 Kisten im großen Format 60 x 40 mit Werkzeug, Krimskrams und Camping Artikeln.
Auf dem rechten, schmalen Auszug steht ganz vorne unsere Thermoelektrische Kühlbox von Dometic. Extra für die Kühlbox haben wir einen kleinen Rahmen gebaut. Seitlich haben so zum Beispiel noch Getränke Platz. Dahinter kommt wieder eine große Eurobox im Format 60 x 40 cm. Dort sind zum Beispiel Lebensmittel untergebracht, die nicht gekühlt werden müssen, Konserven und alles, was irgendwie mit Lebensmitteln zu tun hat.

Sitzkiste unter der 2er Sitzbank

Unter der 2er Sitzbank in der zweiten Sitzreihe ist reichlich Platz, der nur schlecht genutzt werden kann. Eine Kiste oder Schublade zum Herausziehen bietet Platz für. Meistens liegen dort unsere DIY Verdunklungsmatten, aber auch mal unsere Akku-Innenraumleuchten und alles, was wir schnell mal aufräumen wollen. Das Material für die Box haben wir im Baumarkt passgenau zusägen lassen. Anschließend wurde es behandelt und mit Spannplattenschrauben und etwas Leim zu einer Kiste zusammengeschraubt. Der Stauraum in einem kleinen Campervan ist besonders knapp – es ist deshalb besonders wichtig, den Innenraum gut zu nutzen.

T5 Sitzkiste für die 2 Sitzreihe
Sitzkiste für den Raum unter der 2er Sitzbank in der zweiten Sitzreihe

Badschränkchen für Krimskrams und Hygiene

Ähnlich wie unsere Sitzbox haben wir auch das Holz für unser „Badschränkchen“ wieder im Baumarkt zusägen lassen. Das ist wesentlich einfacher, wenn man nicht mit den passenden Maschinen ausgestattet ist. Diesmal wollten wir ganz ohne Schrauben arbeiten und haben mit unserem Dübelmaster alles gedübelt und mit Leim verklebt.

Rechts ist ein Staufach für unseren 20 l Wasserkanister. Auf der Linken Seite befinden sich zwei große (Ikea) Schubladen.
Dort findet man alles, was wir für unsere Hygiene benötigen. Für uns ist das Badschränkchen unser letzter Anlaufpunkt am Tagesende.

Riesige Dachbox

Unserere riesige Dachbox haben wir für 200 € bei ebay-kleinanzeigen ergattert. Dafür sind wir sogar 70 km nach Augsburg gefahren. Auch die Dachträger kommen von ebay-kleinanzeigen. Somit haben wir für unseren Dachstauraum 230 € ausgegeben.
Alles, was wir nicht häufig brauche, was nass ist oder schmutzig, kommt in unsere schöne gebrauchte Dachbox.

Thule Vision 850

  • 75 kg Zuladung
  • links/rechts öffnend
  • Volumen 550 l
  • 232 x 90 x 42 cm
  • Schnellspann Montage
  • unsere Klappräder passen rein
  • ein Surf-Longboard auch, wenn es sein muss
Thule Vision 850 auf VW T5

Fazit – Stauraum in einem kleinen Campervan

Die Schwerlastauszüge ermöglichen es uns, den Innenraum zu erweitern und bequem an unser Gepäck zu kommen. Ein kleiner Nachteil für uns ist, dass sich auch unsere Kleidungskisten auf den Schwerlastauszügen befinden. So müssen wir notgedrungen immer nach draußen, wenn wir Kleidung brauchen. Das stört uns besonders, wenn es draußen kalt ist, wie auf unserer Italienreise im Spätherbst.
Das Kochen findet auch fast immer draußen statt. Auf dem Schwerlastauszug steht die Kühlbox, die Küchenbox und dort können wir unsere Arbeitsflächen aufbauen. Das ist im Sommer super, im Herbst und Frühling oder bei Regen kann es draußen ungemütlich werden.
Für uns ist das trotzdem die beste Lösung, da wir keine dauerhaften Ausbauten haben wollen. Alles soll rückstandslos wieder entfernbar sein.