Nachtparkplatz am Walchensee bei Einsiedl

Wir waren schon immer gerne am Walchensee, aufgrund seiner türkisen Farbe sagt man auch gerne mal Bayerns Karibik dazu und ist zu Recht einer der schönsten und beliebtesten deutschen Seen. Früher gönnten wir uns 1-2 Mal im Jahr ein Wochenende im Hotel – umso besser finden wir es, dass wir an unserem Lieblingssee einen sehr guten Stellplatz gefunden haben.

Walchensee_Karte
Walchensee Karte

Nachtparkplatz am Walchensee

Der Stellplatz in Einsiedl ist an der SW-Seite des Sees. Man steht auf Schotter, überwiegend eben, teilweise schattig. Die Plätze sind parzelliert, gewünscht ist mit der Schnauze Richtung Durchweg zu stehen, so kann man das Parkticket gut sehen. Der Platz liegt am Waldrand durch den es einen direkten Fußweg zum See gibt. Parallel zum Stellplatz verläuft die Mautstraße Richtung Jachenau, die Nächte sind aber ruhig.

Fakten zum Nachtparkplatz

Nachtparkplatz Einsiedl
82432 Walchensee/ Einsiedl

Weiterführende Infos: nachtparkplatz-einsiedl.de

Bezahlungüber einen Parkautomaten, es kann nicht reserviert werden
Kosten / Nacht10 euro
Gültigkeit Ticketimmer bis 11 Uhr des darauffolgenden Tages, maximal 3 Nächte
Stroman den vorderen Stellplätzen (Münzeinwurf 1 EUR pro kWh)
FrischwasserStation vorhanden (1 EUR pro 70 Liter)
ToilettenDixie Toiletten

Der Stellplatz bietet im vorderen Bereich einige Plätze mit Stromanschluss (Münzeinwurf 1 EUR pro kWh), eine Frischwasserstation (1 EUR pro 70 Liter) und Müllcontainer (keine Grauwasserentsorgung). Toiletten sind für den gesamten Stellplatz 3 Dixie Toiletten, welche im Sommer schon Überwindung kosten zu benutzen.

Es ist sehr ärgerlich wie viele Menschen als Alternative den Waldabschnitt zum See als Toilette benutzen und Toilettenpapier liegen lassen. Unverständlich seinen eigenen Stellplatz zu vermüllen.

Marek

Ankunft am Stellplatz

Die Ankunft kann zu jeder Uhrzeit gemacht werden, die Bezahlung läuft über eine Parkschein-Automaten und gilt bis zum nächsten Vormittag 11.00 Uhr. Der Walchensee ist beliebt, daher ist es zu empfehlen früh dran zu sein und „antizyklisch“ anzukommen, also vermeiden nach 20 Uhr auf einen leeren Stellplatz zu hoffen.

Die nächsten Einkaufsmöglichkeiten sind im Ort Walchensee 2,5 km entfernt. Der Dorfladen bietet Semmeln, Käse, Wurst und Getränke an, ist aber etwas teuer. Einkäufe fürs Wochenende am besten schon auf dem Weg vor dem Kochelsee erledigen.

Die Stellplatz-Stimmung ist ähnlich wie am Stellplatz am Sylvensteinsee bunt gemischt aus Wohnmobilen und Vans. Im hinteren Teil des Stellplatzes stehen eher die kompakten Vans, vorneweg die Wohnmobile. SUPs und Fahrräder sind oft dabei, denn vom Stellplatz aus kommt man direkt zum See oder kann auf den Wegen drauf los wandern und radeln.

Für ein Walchensee-Wochenende schauen wir, dass wir früh aus München wegkommen, um uns den Gefallen zu tun, entspannt am Nachmittag anzukommen. Gegen Abend haben wir schon den Kampf um den letzten Stellplatz mitbekommen. So fängt ein Wochenende ja gut an! Es ist sogar zu empfehlen dann lieber am Samstagmorgen anzukommen, da am nächsten Tag auch wieder Leute abreisen.

Martina

Dos

  • Stellplatz ist für Wohnmobile/Camper und Wohnwagen erlaubt
  • Wohnmobile nur im gekennzeichneten Bereich parken
  • Parkgebühr entrichten und Beleg von außen gut sichtbar an der Fahrerseite auslegen
  • Parkrichtung einhalten (Schnauze nach vorne)
  • Das Grillen mit dem Elektrogrill ist erlaubt

Don’ts

  • Zelte, Vorzelte, Faltcaravans und Pavillons sind nicht erlaubt
  • Eine Reservierung ist nicht möglich! Auch nicht mit Campingstühlen Plätze frei halten
  • Offenes Feuer und grillen mit Kohle oder Gas ist verboten!
  • Müll bitte nicht im Freien stehen lassen! Wildtiere wie z.B. Füchse verstreuen ihn im Wald
  • Waldabschnitt und Umgebung nicht als Toilette benutzen

Rundweg Walchensee und Bademöglichkeiten

Rundweg Walchensee: 26km

Der Walchensee lässt sich problemlos umrunden. Die Wege sind meist aber auf Asphalt, die man sich mit dem vielen Verkehr teilt. Es gibt rund um den See beliebte Bademöglichkeiten an öffentlichen Wiesen und kinderfreundlichen Einstiegen. Im Sommer sind die Plätze schnell belegt, sodass selbst die engsten Grünstreifen am Straßenrand genutzt werden. Der See bietet aber auch viele Zugänge zu naturbelassenen Badestellen, Felsen und einsame Buchten. Im Folgenden begehen wir den See und geben ein paar Informationen zu Bademöglichkeiten wieder.

Die Westseite von Urfeld nach Einsiedl

Westseite Walchensee
Westseite Walchensee

An der Seestraße/B11

An der Westseite des Ufers geht die B11/Seestraße entlang, Urfeld ist das Eintrittstor vom Norden (von München / Kochelsee kommend) und begrüßt die Touristen mit Tretbootverleih, Cafes und Restaurants. Diese Seite des Sees ist teilweise eingeschränkt zum Baden zu nutzen, da es hier viele private Abschnitte gibt und neben Straße und See oft gar nicht viel Platz ist. Die Herzogstandbahn ist ein weiterer Touristenmagnet und zieht weniger Badegäste und mehr Wanderer an. Die Parkplätze rund um die Seilbahn sind doppelt beliebt. Der Ort Walchensee bietet einige Hotels und Restaurants.

Wer eine Seeumrundung vom Stellplatz aus zu Fuß macht und das letzte Stück zwischen Urfeld und Einsiedl sich sparen möchte, die Strecke geht ein Linienbus.

Nacktbaden am Zwergern Spitz

Die Halbinsel Zwergern hat einen Campingplatz. Für den Abstecher auf die Halbinsel verlässt man die B11, man kommt hier nur zu Fuß oder mit dem Rad weiter. Am Zwergern Spitz liegt das ehemalige Kloster St. Margareth.

Die Halbinsel lässt sich nur zu Fuß/mit Rad erkunden, die Badestrände sind dadurch weniger überlaufen und auch beliebt für FKK und Nacktbaden. Generell findet man am Walchensee viele einsame Nischen und Felsen an denen man ungestört Nacktbaden kann.

Bootsverleih am Obernachkanal

Nach der Halbinsel Zwergern kommt eine Badewiese / Picknickwiese am Obernachkanal. Beim Fahrrad- & Boots-Verleih Walchensee kann man sich auch für ein paar Stunden ein Kajak mieten z.B.

Kajaktour am Walchensee
Kajaktour am Walchensee

Die Südseite von Einsiedl nach Niedernach

Nach Einsiedl zieht es schon weniger Verkehr, doch unter den Campern ist der Ort natürlich bekannt. Die Stellplätze sind begrenzt auf 80 Stück, daher sollte man zur richtigen Zeit kommen, wenn man auf einen Übernachtungsplatz hofft.

Südseite Walchensee
Südseite Walchensee

An der Mautstraße ab Einsiedl

Die Mautstrasse (im Besitz der bayerischen Staatsforste) verläuft direkt am Walchensee entlang bis nach Niedernach und ist beliebte Strecke für Motorrad- und Ausflugsfahrten. Zum Wandern ist die Strecke einseitig auf Asphalt. Der Verkehr kann mit Motorradfahrern und Autos schnell eng werden.

Die Badestellen auf der Strecke sind teilweise wunderschön im Grünen unter Bäumen und daher sehr beliebt. Früh dran sein lohnt sich, denn selbst mit vielen Parkmöglichkeiten sind die Plätze begrenzt und zum Baden werden die dünnsten Grünstreifen hinter den Leitplanken genutzt. Badewiesen mit öffentlichen Picknicktischen und Grill-Stellen sind besonders für Familien geeignet und haben flache Einstiege zum Wasser.

Die ruhigeren Badestellen sind die, mit steilen Wegen zum Ufer, teilweise felsigen Einstieg ins Wasser und rutschigen Steinen. Die kleinen Badenischen sind auch beliebt unter FKKlern.

Badesteine Walchensee
rutschige Badesteine Walchensee

Bei Niedernach geht es am Rißbach-Einlaufwehr vorbei, bis man die Mautstraße verlässt und zum Wanderweg am See entlang kommt. Hier gibt es auch noch eine größere Badewiese

Einlaufwehr Rißbach
Einlaufwehr Rißbach

Wasserkraftwerk Walchensee

Seit 1924 dient der See als Wasserspeicher für das Walchenseekraftwerk vom Bayernwerk. Sechs Rohre leiten das Wasser zu den ca. 200 Meter tiefer gelegenen Turbinen am Kochelsee. Um die Verfügbarkeit von Wasser für das Kraftwerk sicherzustellen, werden durch einen 7 km langen Stollen das Wasser des Rißbach aus dem Karwendel sowie ein Teil des Wassers der Isar dem See zugeführt.

Die Ostseite zwischen Niedernach und Urfeld

Ostseite Walchensee
Ostseite Walchensee

Die Mautstraße führt ab Niedernach weiter in die Berge nach Jachenau. Die letzte Etappe ist am schönsten zum Wandern, denn es geht nun auf entspannten Kieswegen weiter. Von der Seite aus hat man einen tollen Blick auf die kleine Insel Sassau.

Blick auf Insel Sassau
Blick auf Insel Sassau

Der Uferweg liegt idyllisch im Wald, wird im Verlauf steiler, felsiger mit vielen Wurzeln im Boden. Der Weg trennt sich hier für Fußgänger und Radfahrer. Auch zum Baden eignet sich diese Seite weniger, da das Ufer dicht bewachsen ist. Der Weg am Ufer geht bis nach Urfeld zurück.

Video

Als Einblick schaut doch in unser Video rein wo wir einmal um den Walchensee laufen.

Standardbild
Martina
Artikel: 23

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.