Bauanleitung – Modulare Aluprofil Campingbox für 250 €

Illustration Campingbox
Franzek Campingbox


In diesem Artikel beschreiben, wie Du in nur zwei Tagen eine Campingbox für Deinen Campervan bauen kannst. Wir listen alle Aluprofil, Schrauben und Schritte, die notwendig sind, um die Box zu bauen.
Mit wenigen Modifikationen kann die Box auch für Kangoo, Caddy oder Transit verwendet werden.

Alles, was wir für den Bau unsere Franzek Box verwenden, verlinken wir unten im Artikel.
Update 07/2022 – Ihr müsst da jetzt durch. Der Preis im Titel von 250 € bezieht sich auf eine andere Zeit – auf 2020/2021. Die Preise sind leider um 20-30-40% gestiegen.

Der Artikel soll als Inspiration dienen. Es ist keine Anleitung, der man blind folgen sollte. Jeder ist selbst dafür verantwortlich, seinen Ausbau zu planen, zu verbessern und im Auto zu befestigen. Wir sind keine Ingenieure und im Zweifel sollten die Entscheidungen, die wir bei unserem Ausbau getroffen haben, hinterfragt werden.

Unser Van „Franzek“ – die Ausgangslage

Unser „Franzek“ ist ein kurzer und normal hoher T5 Caravelle mit ursprünglich 9 Sitzen. Die hintere Sitzbank ist ausgebaut und auch der rechte Einzelsitz aus der zweiten Sitzreihe steht bei uns im Keller. Somit haben wir einen Fünfsitzer. In seinem früheren Leben wurde Franzek im Seniorenheim eingesetzt und ist dort in vier Jahren ganze 21.000 Km gefahren. Hinten rechts hat er deshalb eine Zusatzheizung, damit die Passagiere es im Winter warm haben.

Franzek in Marokko
Franzek in Marokko

Somit haben wir eine Fläche von ca. 122 cm auf 130 cm zur Verfügung, die wir mit unserer Campingbox füllen wollen. Unsere erste Campingbox war aus Typ I Nut8 40er Profilen, die zwar super gehalten haben, aber etwas überdimensioniert waren.
Wir sind mit der Campervanbox grundsätzlich sehr zufrieden und waren mit ihr bereits vier Wochen in Marokko, drei Wochen in Polen, zwei Wochen in der Slowakei und ungezählte Male in Süddeutschland und Österreich unterwegs.

Weshalb bauen wir schon wieder eine neue Campingbox?

  • Unsere alte Campingbox war schwer und unhandlich. Wir konnten sie nur mit Mühe zu zweit aus dem Auto herausholen oder wieder einbauen
  • Die Befestigung an den T5 Zurrösen wurde von unserem Schwerlastauszug verdeckt und war nur sehr schwer erreichbar
  • Und ja – wir hatten Lust wieder etwas Neues zu bauen 😉
  • Wir wollen Camper Ausbau Module haben, da die Handhabung viel einfacher ist und man auch mal nur eins der Module Verwenden kann, wenn man mehr Platz braucht

Warum wollen wir keinen Campervan Komplettausbau?

Wir wollen ein alltagstaugliches Auto mit mindestens fünf Sitzen haben. Unsere Campingbox soll optional sein und gerne im Winter auch mal einige Monate im Keller stehen, wenn sie grade nicht gebraucht wird. Außerdem ist Franzek, der kleinste T5, ohne Hochdach und kurz. Irgendwann in den nächsten Jahren kommt Franzek II. Vielleicht wird es ein Crafter oder Sprinter oder sogar ein alter Mercedes Transporter.

Die Anforderungen an unsere neue Campingbox

  • Leichter als unsere aktuelle Campingbox
  • Soll von zwei Personen getragen werden können
  • Muss zwei Schwerlastauszüge tragen
  • Höhe (ca. 55 cm), Breite (ca. 120 cm) und Tiefe (ca. 130 cm) sind vorgegeben
  • Montage und Demontage darf maximal 5 Minuten dauern
  • Darf schöner sein als die aktuelle Campingbox

Typ I und Typ B Profile

Im Großen und Ganzen gibt es in Deutschland Aluprofil-Systeme zweier großer Hersteller Item und Bosch Rexroth. Andere Namen für diese Profile sind Konstruktionsprofile, Montageprofile oder Hohlkammerprofile.
Die Profile beider Hersteller sind sehr ähnlich aufgebaut. Im Detail gibt es jedoch Unterschiede. Nicht alle Verbinder, Nutensteine und Zubehör sind kompatibel. Manchmal sind die Unterschiede zwischen leichten, schweren und normalen Profilen eines Herstellers größer als die Unterschiede zwischen den Systemen.

Mehr über Aluprofile erfahrt ihr in unserem Artikel „Aluprofile Materialkunde für den Camperausbau“ und „Aluprofilverbinder und Nutensteine“.

Die für den Campervan-Ausbau geeigneten Aluprofile sind zwischen 20 mm und 40 mm stark. Für uns kommen für die Bettkonstruktion nur 30er oder 40er Profile infrage.

Unsere neuen Typ B Nut 8 Aluprofile
Das sind unsere neuen Typ B Nut 8 Aluprofile

Es gibt sowohl I als auch B kompatible Profile in der Stärke 30. Sie haben jedoch unterschiedliche Nuten. Die Item-Profile haben eine 6 mm Nut, die Bosch Profile eine 8 mm Nut.
Wir wollen unsere vorhandenen Nutensteine und das Werkzeug weiterhin nutzen und entscheiden uns aus diesem Grund für die Typ B Profile. Die Typ B Profile sind auch in Schwarz verfügbar, was uns sehr entgegenkommt.

Die Planung

Die Grobplanung machen wir wie immer auf Papier. Martinas Zeichenkünste bringen uns weiter und wir bekommen eine Vorstellung darüber wie die neue Campingbox aussehen wird.

Scribble 2 Camper Ausbau Module
Scribble 2 Camper Ausbau Module

Anschließend nehmen wir nochmal Maß im Auto und berechnen die verfügbare Fläche millimetergenau. Für andere Autos wie Ford Transit, T4 oder einen Mercedes Sprinter fallen die Maße natürlich anders aus.

Maße der Franzek Campingbox für einen T5/T6 Caravelle mit Zusatzheizung

Breite1210 mm
Länge1280 mm
Höhe515 mm + ca. 30 mm Tellerlattenrost
Camper Ausbau Modul links (breit)705 x 1280 mm,
Lichte Höhe ca. 450 mm,
Gewicht: 19,8 kg
Camper Ausbau Modul rechts (schmal)505 x 1280 mm,
Lichte Höhe ca. 455 mm,
Gewicht: 23,6 kg
Die Franzek Campervanbox in Zahlen

Das Item Engineering Tool

Im Anschluss verwenden wir das Item Engineering Tool, um die genauen Maße zu bekommen und die Campingbox aus allen Winkeln sehen und planen zu können. Ohne diese großartige Applikation von der Firma Item wäre unsere Planung weitaus schwieriger.

Die Planung im Item Engineering Tool
Die Planung im Item Engineering Tool

Nach der Planung kann man sein Projekt speichern und natürlich eine Stückliste der benötigten Teile exportieren und sogar direkt bei Item bestellen. Leider kann man die Preise nicht direkt vor der Bestellung einsehen – die Preise erfährt man erst im Anschluss, nachdem die Firma Item ein Angebot erstellt hat.


Der Zusammenbau der Franzek Campingbox

Wir sichten das Material und bereiten die Aluprofile für die Bearbeitung vor. Je nach Geschick und abhängig davon, ob man alle Nutensteine, Schrauben und Werkzeug hat, dauert der Zusammenbau maximal ein bis zwei Tage.

Tipp: Bestellt einige kurze Profile zusätzlich, um in Ruhe und ohne Druck mal üben zu können. Das kostet nur wenige Euro, beruhigt aber enorm.

Schritt 1 – Gewinde schneiden

Das Innenloch der Aluprofile erhält auf beiden Seiten ein Gewinde. Über dieses Gewinde und die Würfelverbinder können die Profile dann im 90° Winkel zusammengeschraubt werden. Für die Typ B 30er Profile verwenden wir einen M8 Gewindeschneider. Den haben wir auch für das Item 40er Profile verwendet.

Wir empfehlen die Verwendung von Bohr- / Schneideöl oder WD 40. Damit funktioniert das Gewindeschneiden viel besser. Also einfach einen Spritzer Schneideöl oder WD 40 auf den Bohrer auftragen, ansetzen und den Akkuschrauber arbeiten lassen.

Zusammenfassung: Insgesamt scheiden wir 16 Gewinde für die Würfelverbinder. Wenn man alles vorbereitet, dann dauert das nicht mehr als 10 Minuten.

Schritt 2 – Box Zusammenschrauben

Dieser Schritt ist ganz einfach – die Aluprofile werden zu einer Box zusammengeschraubt. Wir haben zwei Boxen und acht Würfelverbinder. Für die Schrauben benötigt man einen Innensechskant Schlüssel. Außerdem ist es sinnvoll, dass eine zweite Person mithilft und die Profile beim Zusammenschrauben festhält.

Warum verwenden wir Würfelverbinder?

  • Keine scharfen Kanten
  • sehr einfach zu entfernen, falls man an die Nut muss
  • sind sehr stabil
  • es sieht professionell aus
  • Gewindescheiden ist nicht schlimm

Schritt 3 – Lattenrost montieren

Lattenrost und Tellerfedern haben wir bei Ebay-Kleinanzeigen bekommen, ohne etwas dafür zahlen zu müssen.
Die Bretter vom Lattenrost werden mit Spannplattenschrauben an einem Stahl Winkelprofil aus dem Baumarkt befestigt. Das Winkelprofil wiederum wird mit Nutensteinen an unseren oberen Aluprofilen befestigt. Das machen wir für beide Boxen.
Die Bretter sind ca. 630 mm bzw. 430 mm lang.

Schritt 4 – Schwerlastauszüge montieren

Wir verwenden zwei Schwerlastauszug Paare. Man kann aber ohne weiteres auch nur ein Paar Schwerlastauszüge montieren. Das verringert die Kosten für den Ausbau, weil der Preis für Schwerlastauszüge hoch ist.
Zunächst müssen die Automatikverbinder in die Nut reingeschraubt werden. Das funktioniert mit einem Akkuschrauber und einem Torx oder Innensechskant Bit am besten. Die Schraube sollte dabei in der Nut platziert werden, da sie den Verbinder beim reindrehen stabilisiert. Und nicht vergessen – unbedingt Schneidöl oder WD 40 verwenden.

Vor der Montage an der Aluprofilbox müssen allerdings die Schwerlastauszüge an den Aluprofilen befestigt werden. Für uns hat sich die „Draufschiebetechnik“ bewährt. Dabei werden die schon vormontierten Nutensteine einfach in die offene Nut geschoben und dann festgeschraubt.

Die Winkelprofile werden an den Schwerlastauszügen montiert. Sie werden später die Bodenbretter tragen. Die Löcher für die Schräubchen in den Schwerlastauszügen sind so positioniert, dass man im ausgefahrenen Zustand drankommt. Anschließend können die Aluprofile wieder in den Aluprofil Boxen befestigt werden.

Tragkraft
Laut Shop beträgt die Tragkraft bei korrekter Montage 90 kg. Wir haben die Schwerlastauszüge vor 1,5 Jahren gekauft und können und an diesen Hinweis nicht erinnern. Wir sind immer davon ausgegangen, dass die Schwerlastauszüge 130 kg tragen können.
Nach 1,5 Jahren können wir auch sagen, dass die Auszüge wunderbar halten. Pro Auszug ist bei unserer Variante maximal 40-50 kg drauf. Die Küchenbox wiegt dabei am meisten.

Abstand zum Boden
Es muss auf einen ausreichenden Abstand zum Boden geachtet werden. Die Schwerlastauszüge sind 5,7 cm hoch. Werden sie in der Nut befestigt, dann braucht das Aluprofil mindestens 1,5 cm Platz nach unten – die Mitte der Nut muss also ca. 3 cm vom Boden entfernt sein.
Sitzanker
Denkt an die Sitzanker. Sie schauen ca. 5 mm – 10 mm heraus und müssen beim Abstand zum Boden berücksichtigt werden.

Bodenplatten für die Schwerlastauszüge

Wir benötigen zwei Bodenplatten – eine große (1280 mm x 603 mm x 15 mm) und eine kleine (1280 mm x 403 mm x 9 mm). Auf der großen Platte haben drei Euroboxen (600 mm x 400 mm) Platz, auf der Kleinen nur zwei.

Wir recyclen die große Bodenplatte aus unserer alten Campervan Box, auch wenn sie mit 15 mm überdimensioniert ist. Man kann 15 mm starke Platten verwenden, falls man vorhat Hinkelsteine zu transportieren, oder 9 – 12 mm für alles andere. Das Gewicht der Euroboxen verteilt sich über eine große Fläche – eine 9 – 12 mm starke Bodenplatte kann das ohne weiteres halten.

Beide Platten werden von unten mit Spannplattenschrauben an den Winkelprofilen befestigt. Auf jedem Bodenbrett befestigen wir vorne und hinten ein Winkelprofil, das verhindert, dass unsere Euroboxen verrutschen.

Gefällt Dir unser Blog?

Schritt 5 – Montage der Camper Ausbau Module im Auto

Wir verwenden insgesamt drei Bodenplatten / Bodenbleche für die Montage im Auto. Hinten im Kofferraum werden die Boxen mit den T5 Zurrösen verschraubt, vorne werden sie mit zwei Spannschlössern fixiert. Der Ein- bzw. Ausbau der Boxen dauert wenige Minuten.

Bodenbleche für die Campingboxen

Um die Box hinten zu befestigen, verwenden wir eine Platte aus Stahl mit den Maßen 1215 mm x 70 mm x 3 mm. Die Platte wird mit den beiden T5 Zurrösen-Schrauben verbunden. Die Zurrösen und die originalen Schrauben müssen dazu dauerhaft entfernt werden.

Die beiden Boxen werden dann auf das Blech gestellt und mit vier M6 Senkkopfschrauben mit dem Bodenblech verbunden. Wenn man die Box entfernen möchte, dann müssen nur vier leicht zugängliche Schrauben gelöst werden. Das Blech kann im Auto bleiben oder nach dem Ausbau der Boxen ebenfalls entfernt werden.

Vorne im Auto verwenden wir zwei Spannschlösser, um die Boxen zu fixieren.

Befestigung der Aluprofil Camperbox mit Spannschlössern
Befestigung der Aluprofil Box mit Spannschlössern

Einkaufsliste

Die Campingbox

Den Zuschnitt der Profile kann man sich leider aktuell nicht millimetergenau zusammenstellen. Die Längen müssen mit einer „0“ enden. Wenn man z. B. 645 mm braucht, dann muss man 650 mm bestellen und dem Shop in einer Nachricht den Zuschnitt mitteilen.

Teileliste Aluprofile Camperbox

Sonstiges

ArtikelbezeichnungAnzahlPreis
Schwerlastauszüge 1200 mm lang, 54 mm hoch, (links + rechts) *2 Setsca. 230,00
Siebdruckplatte 9mm, 1280 mm x 403 mm
(Baumarkt)
127,00
Siebdruckplatte 9mm, 1280 mm x 603 mm
(Baumarkt)
140,00
ca. 3.600 mm Winkelprofile
für die Befestigung der Siebdruckplatten
(Baumarkt)
112,00
Bodenblech hinten
(Blech auf Maß Stahl verzinkt, 1210 mm x 70 mm x 3mm)
113,60
Bodenblech vorne links (Blech auf Maß Aluminium roh, 605 mm x 70 mm x 3mm)16,49
Bodenblech vorne rechts (Blech auf Maß Aluminium roh, 705mm x 70mm x 3mm)17,55
Lattenrost (ebay-kleinanzeigen)10
Tellerfedern (ebay-kleinanzeigen)600
ca. 4.000 mm Winkelprofile für das Lattenrost
(Baumarkt)
115,00
Schrauben, Senkkopf * (M5 – M8 unterschiedliche Längen)50 – 80ca. 10,00


In Summe hat unsere Franzek-Box ca. 570 € gekostet (Stand Februar 2021). Diese Kosten sind für jeden Ausbau individuell – nicht jeder braucht beispielsweise zwei Schwerlastauszüge oder ein Tellerlattenrost.

Das Ergebnis

Die Videos zur Franzek Campingbox


Campervan Box im Auto
Erster Ausflug mit der neuen Campervan Box nach Italien

Nachtrag – Probleme mit der Franzek Camper Box

Bei der Planung haben wir nicht berücksichtigt, dass unsere Konstruktion aufgrund des Gummibodens in unserem T5 in der Mitte um einige Millimeter einsinkt.

box schief 1
Die Boxen hängen durch

Das Problem tritt nur bei Autos / VW Bullis mit Gummiboden auf. Falls ihr sowieso einen festen Boden in eurem Auto habt, dann betrifft euch das Problem überhaupt nicht. Wir haben das Problem einfach mit einer zusätzlichen Gummimatte in der Mitte der Konstruktion gelöst.

box schief 2
Die Boxen werden mittig um 7 mm angehoben

FAQ

Was kostet eine Aluprofil Camper Box

Das Material für die Box kostet ca. 200 €

Was kosten die Schwerlastauszüge?

Die Schwerlastauszüge kosten ca. 150 € pro Paar.

Ist der Zusammenbau kompliziert? Wie lange dauert er?

Der Zusammenbau dauert je nach Geschick zwischen 1 – 3 Tagen. Der Zusammenbau der Aluprofil Campervan Box ist einfach.

Varianten der Campervanbox

Wir sind ja auch nach 3 Jahren noch halbe Anfänger, wenn es um den Ausbau geht. Umso mehr freut und ehrt es uns, wenn wir hier und da kleine Inspirationen für andere Ausbauten bieten können.

So wie für die tolle Variante von Stefan Mandler aus dem sonnigen Kärnten. Wir haben gestaunt als wir die tollen Bilder gesehen haben – nicht nur eine Campervanbox, eine tolle Küchenbox hat Stefan gebaut und schon getestet – auch eine tolle Standheizungsbox. Das wird vielleicht eine Inspiration für uns! Stefan – toller Ausbau und Danke für die Fotos.

(Visited 24.007 times, 20 visits today)
Marek
Marek

T5 Trapo 🚐 | JS Dev 👨‍💻 | Official THPS Pro 🎮 | Lieblingsort: Santa Theresa, CR 🌊 | DIY Expert 🔨 | Nächstes Ziel: Nordspanien 🏄‍♂️ |

Artikel: 35

27 Kommentare

  1. Hallo ihr 2,

    ich finde eure Videos sehr gut, mich würde interessieren wie groß eure Liegefläche ist.

    Sonnige Grüße

    Didi

    • Hallo Didi,
      die Matratze ist ca. 140 x 200 cm.
      Neben der Matratze haben wir noch ca. 10 cm links und rechts bis das Fenster kommt.

      MuM

  2. Hallo U2,

    super Ausbau mit dem Aluprofil-Bettgestell sowie den beiden Schwerlastauszügen! Sieht super stylisch aus (insbesondere durch die Würfelverbinder). Ich bin gedanklich total bei Euch, das einige Anbieter zwar vergleichbare Lösungen anbieten, aber nie ganz perfekt auf die eigenen Anforderungen zugeschnitten. Fünf Euroboxen, drei quer, zwei längs. Eure Lösung ist genau „so viel wie nötig, so wenig wie möglich“. Klasse!

    Wieviel wiegt Eure 2.0-Version mit Bettgestell und den Auszügen denn insgesamt? Habt Ihr einmal nachgewogen? Könnte man mit 6,5 mm Siebdruckplatten ebenfalls noch arbeiten oder wird es dann zu fragil?

    Sonnige Grüße aus FFM
    Robert

    Interpretiere ich es richtig, dass Ihr für die von Euch verwendeten B-Profile dennoch das (I)tem-Engineering-Tool verwendet habt? Vergleichbar gibt’s nix von Bosch-Rexroth?

    • Hallo Robert, danke fürs Lob! Wir haben mal gewogen und die größere Box wog 23 Kg, die kleiner 20 Kg. Ein wenig kann man da optimieren – zum Beispiel haben wir noch eine 15 mm Siebdruckplatte bei der großen Box verbaut.

      Wir haben bei dieser Camperbox mal Bosch Rexroth ausprobiert – vor allem, weil man da besser an die eloxierten Profile rankommt. Die erste Camperbox war Item Nut 8 / 40 mm und unsere Küchenbox Item Nut 5 / 20 mm. Das Tool ist zwar speziell für Item, aber Maße und Verbindertypen sind einigermaßen universell.
      Soweit ich weiß gibt es Profi-Tools für Bosch Rexroth. Aber ich weiß nicht, ob man da als Amateur rankommt und wie kompliziert die sind.

      Grüße
      Martina und Marek

  3. […] Unsere Campervanbox hat eine Breite von 121 cm und eine Tiefe von 128 cm. Links und rechts erweiterten wir die Fläche mit einer Holzablage auf die wir noch eine Reihe zusätzlicher Teller montieren und so eine Breite von 136 cm erzielen, unser großes Matratzenteil hat somit die Maße von 136 x 130 cm. Wenn euch unsere Bettkonstruktion interessiert, dann lest doch den Artikel zu unserer Campervanbox. […]

  4. Ihr Lieben,

    danke für eure wertige und sehr detaillierte Ausbauanleitung, das hat bei mir nach einigen Tests mit seitlicher Holzkonstruktion als Bettauflage zu meiner Entscheidung geführt: Es werden Aluprofile! mit Auszug.
    Dadurch bleibt mein T5 bei Bedarf auch weiterhin ein Lastesel für alle Fälle.
    Bleibt gesund

    Grüße Vegeti

  5. Moin,

    sehr schönes Projekt mit vielen tollen Ideen für die eigene Planung! =) Hat die doppelte Ausführung der Aluprofile an Seite, wo sich die Breite und Schmale Box treffen konstruktionsbedingte Gründe oder könnte man diese auch nur einfach ausführen und somit etwas Platz, Gewicht und Geld sparen?

    Gruss Matze

    • Hallo Matze,
      wir wollten zwei Boxen, weil sie dann auch einzeln verwendbar und leichter zu tragen und einfacher zB im Keller zu verstauen sind.
      Zusammen kommt man nämlich bei unserer Konstruktion auch ca. 45 Kg.
      Wenn man das nicht braucht, dann spricht nichts gegen die einfachere Konstruktion.

      Viele Grüße
      Marek

  6. Moin,
    Die Konstruktion sieht ja echt super aus und macht Lust zum Nachbauen.

    Was meint ihr mit:
    „(i) Die Konstruktion muss angepasst werden“

    Bei den stärkeren Schwerlast Auszügen? wegen der Länge oder der Breite? oder wegen der höheren Last?
    Steh gerade etwas auf dem Schlauch…

    Gruß

    Malte

  7. Hallo ihr beiden
    Ihr habt mich für die Heckbox enorm inspiriert (wir haben uns ja schon über IG gelesen:-)) – ich bin schon beinahe fertig. Noch die Schwerlaster montieren. Diesbezüglich eine Frage: Ihr habt diese ja direkt mit den Aluprofilen verschraubt. Habt ihr dazu auch die 8mm Nutsteine verwendet mit M8 Senkkopfschrauben, oder habt ihr kleinere Schrauben verwendet; wie habt ihr das gelöst?
    Danke für eure baldigee Rückmeldung

    • Hallo Mitch, wir haben Nutensteine und M5 (oder vllt sogar M4) Senkkopfschrauben benutzt. Davon dann ca. 8 pro Seite. Das hält.
      Viele Grüße
      Marek

  8. Hallo ihr Lieben, danke für eure super hilfreiche Anleitung. Ich hatte ein Paar Fragen. Die Winkelprofile für das Lattenrost und für die Befestigung der Siebdruckplatten sind aus Stahl oder Aluminium? Ich weiß nicht ob das Aluminium hält. Welche dicke empfahlst du?
    Zweite Frage: Kann ich Multiplexplatten 9mm oder 12mm anstatt Siebdruckplatten nehmen? Hält?!

    Herzliche Grüße
    Ramin

    • Hallo Ramin,
      Die Winkel sind aus Stahl und zwischen 1,5 mm und 2 mm stark. Das ist nach unserer bisherigen Erfahrung mehr als ausreichend. Aluminium könnte man für die Schwerlastauszüge ausprobieren – da ist wirklich nicht viel Gewicht drauf. Für das Bett würde ich Stahl nehmen.
      Ich bin jetzt nicht der Schreiner, kenne also nicht alle Eigenschaften von Multiplex – ich würde an deiner Stelle im Holzhandel/Baumarkt fragen, was der Mitarbeiter im Zuschnitt davon hält. Bei uns kommt schon mal Wasser drauf durch Regen, also muss die Oberfläche behandelt sein.
      Wenn es um das „Halten“ geht – wenn du nur Boxen obendrauf hast, dann verteilt sich das Gewicht über eine große Fläche. Wenn du punktuell belastest – also zum Beispiel Hantelscheiben oder Hinkelsteine transportierst, dann sieht es schon anders aus.
      Viele Grüße
      Martina und Marek

      • Hallo Marek,
        danke für deine schnelle Antwort. Ich werde dann einfach Winkelprofile 35×35 aus Stahl nehmen (Ich glaube ihr habt auch 35×35 benutzt). Dann bin ich auf der sicheren Seite! Nachteil ist nur höheres Gewicht!
        Vielen vielen Dank für tolle Tipps.
        Liebe Grüße
        Ramin

  9. Moin ihr genialen Tüftler, gut das ich Eure Seite entdeckt habe. Plane gerade einen Vito umzubauen und werde bestimmt bald mit Fachfragen nerven … lach
    Lg von der Ostsee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert